Blog

Mailinside - Das Undercover Talent

Auch im digitalen Zeitalter haben Direct Mail Kampagnen einen festen Platz im Direktmarketing. Der Grund dafür ist simpel: E-Mails können postalischen Werbesendungen in Sachen Wirkung und Aktivierung nicht das Wasser reichen.

 

Speziell bedruckte Briefumschläge punkten durch die wahrgenommene Hochwertigkeit, ihren Erlebniswert und die hohe Lesebereitschaft des Empfängers. Dabei ist das volle Potential von Briefmailings noch gar nicht ausgeschöpft! Clevere Marketing-Profis setzten jetzt auf ein Konzept, das jede Aussendung und jeden Kundenkontakt noch effizienter nutzt.

 

Mailinside bietet nahezu unendliche Möglichkeiten für Ihre eigene Kommunikation, ebenso für Co-Promotions mit Ihren Geschäftspartner – lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf.

 

Deshalb: Entdecken Sie jetzt ein Konzept das Ihrer B2C-Kommunikation neue Impulse gibt!

Sagen Sie uns, was Sie denken. Schreiben Sie uns Ihre Ideen... Vorschläge.... Kommentare... Fragen. 

2015-02-27

Nehmen Sie sich in Acht vor Spionen

Spektakuläre Tyvek® Kampagne

 

Bong hat erneut das dänische Model Astrid Høgsted gerufen, um das Gesicht der Tyvek® Marketing Kampagne 2012 zu werden. Sie wird bereits stark mit den hochwertigen Versand- und Verpackungslösungen aus Tyvek® in Verbindung gebracht und gewährleistet daher einen hohen Wiedererkennungswert. Dass sie eine umwerfende Erscheinung ist und die Tyvek® Produkte hervorragend in Szene setzt, sind weitere gute Gründe. 

 

„Es ist zwei Jahre her, seit wir das erste Tyvek® Fotoshooting mit Astrid organisiert haben“, sagt Andrea Wilhelm, Marketing Manager. „Zum damaligen Zeitpunkt wollten wir demonstrieren, was Tyvek® für den Schutz eines Versandguts tun kann. Daher lag unser Fokus auf den besonderen Tyvek®-Eigenschaften: Reiß- und Wasserfestigkeit, Leichtigkeit und Eleganz. Nun möchten wir den Versand-Profis mehr über die verschiedenen Anwendungsbereiche von Tyvek® berichten.“ 

 

Tyvek® Anwendungen nehmen menschliche Form an

Bevor Astrid zurück ins Fotostudio gerufen wurde, hat Bongs Marketing Team die drei wesentlichen Anwendungsbereiche von Versand- und Verpackungslösungen aus DuPont™ Tyvek identifiziert: das flexible Verpacken von ungewöhnlich geformten Gegenständen, der sichere Versand von umfangreichen Geschäftsunterlagen und der Schutz von vertraulichen Dokumenten vor unbefugtem Zugriff.  

 

Bong entwickelte drei Szenarien für das Fotoshooting, sammelte passende Requisiten und Outfits. Dann war Astrid dran: Ihre Herausforderung bestand darin, ihren Körper so einzusetzen, dass alle drei Anwendungsbereiche anschaulich dargestellt wurden.  

 

Für klassische Geschäftsunterlagen

Die Darstellung des ersten Anwendungsbereichs war gleichzeitig die schwierigste. Wie sollte Astrid vermitteln, dass Tyvek® wichtigen Geschäftsunterlagen wie Berichten und Akten den richtigen Rahmen gibt? Endlich war ein Setup gefunden: Astrid trug ein schickes Business-Kostüm und posierte in einem großen Holzrahmen. Sie nahm eine dynamische Haltung an und verwandelte sich sofort in eine klassische Geschäftsfrau, die Wert legt auf einen professionellen, makellosen Auftritt. 

 

Für ungewöhnlich geformte Inhalte

Astrid war ganz in ihrem Element, als sie sich ein pinkfarbenes Stretchkleid überstreifte, um darzustellen, wie Tyvek sich den unterschiedlichsten Formen anpasst. Ihre schneidige Pose und das Figur umspielende Material machten klar, dass sich Tyvek® Verpackungslösungen um jeden Inhalt legen, ohne an Stärke zu verlieren.  

 

Für vertrauliche Dokumente

Das komplizierteste Foto des Tages erforderte Geduld, Einfallsreichtum und zwei starke Drahtseile. Um zu zeigen, dass Tyvek® vertrauliche Dokumente vor unbefugtem Zugriff schützen kann, wurde Astrid in „Mission Impossible“ Manier über einem Aktenkoffer mit streng geheimen Unterlagen abgeseilt. Diese Pose stand Angelina Jolie in nichts nach, wie das fertige Bild zeigt.

 

Um mehr über die Anwendungsmöglichkeiten von Tyvek® zu erfahren, sprechen Sie Ihr lokales Sales Team an.

Sagen Sie uns, was Sie denken. Schreiben Sie uns Ihre Ideen... Vorschläge.... Kommentare... Fragen. 

2012-10-03

Versandrohre – Aufbewahrungs- und Versandmöglichkeit in einem

Jeder kennt Versandrohre, diese stabilen Kartonröhren, die Karten, Pläne
und Poster in Form halten. Und es gibt noch so viel mehr, was Sie damit
machen können - es bedarf nur ein wenig Einfallsreichtum.

 

Wenn Sie die Versandrohre auf die richtige Länge zuschneiden, dann werden
sie zu Bleistiftköchern oder Weinregalen, oder zu Aufbewahrungsbox für
Stricknadeln und Grillspießen. Alle Gegenstände, die lang und dünn sind,
passen perfekt in ein Versandrohr.


Warum nicht noch weitergehen? Durch das Bekleben mit ausgefallenem
Geschenkpapier können Sie die Versandrohre nach Ihrem Geschmack gestalten. Bei Bong haben wir so viele Farben und Designs – es muss einfach etwasdabei sein, das zur Ihrem privaten als auch zu Ihrem geschäftlichen Bedarfpasst.


Um mehr über Versandrohre und Geschenkverpackungen zu erfahren, sprechen Sie Ihr lokales Sales Team an.

Sagen Sie uns, was Sie denken. Schreiben Sie uns Ihre Ideen... Vorschläge.... Kommentare... Fragen. 

2012-08-22

Studien belegen Wirkung des bedruckten Briefumschlags

Briefe mit bedrucktem Umschlag haben eine höhere Werbewirkung als andere Direct Mail Varianten wie Self-Mailer und Wrapper. Auch E-Mails schneiden schlechter ab als die bedruckte Hülle – dies ist das Ergebnis einer Studie des Marktforschers Nielsen. 

 

Alle getesteten Direct Mail Varianten – unbedruckter Umschlag, bedruckter Umschlag, Self-Mailer und Wrapper - wurden stärker wahrgenommen als E-Mail Werbung. 31,8% der Befragten erinnerten sich an den Erhalt einer postalischen Werbesendung, nur 5,1% konnten sich an den Empfang einer E-Mail erinnern.  

 

Unter den Direct Mail Varianten wies der Wrapper die höchste Erinnerungsrate auf, dicht gefolgt vom bedruckten Briefumschlag. Bei der Lesebereitschaft lag die bedruckte Hülle mit 84,5% jedoch weit vor den anderen Direct Mail Varianten.  

 

Laut der Nielsen Studie schätzen die Konsumenten die Wertigkeit eines bedruckten Briefumschlags. Und gerade diese spielt eine bedeutende Rolle bei der Mundpropaganda: Je höher die empfundene Hochwertigkeit, desto größter die Wahrscheinlichkeit, dass Freunden und Bekannten von dem Mailing erzählt wird. Dementsprechend wies der bedruckte Briefumschlag die höchste Aktivierungsquote auf.

 

Laden Sie die komplette Studie herunter.

 

Millward Brown (im Auftrag der Royal Mail) und das Siegfried Vögele Institut verfolgten die gleiche Thematik mit neurowissenschaftlichen Studien. In beiden Fällen wurden den Probanden unbekannte Anzeigen, Werbebotschaften oder Logos präsentiert, sowohl auf dem Monitor als auch in Printform.

 

Im MRT wurde von den Forschern überprüft, welche Hirnarreale jeweils aktiviert wurden. Das Ergebnis zeigt, dass gedruckte Informationen tiefer im Gedächtnis verankert werden als virtuelle Informationen und einen emotionalen Prozess in Gang setzen. Bei der Erinnerung an gedruckte Informationen werden Gehirnareale aktiviert, die beim Ertasten und Anfassen eine Rolle spielen und dadurch die Gedächtnisleistung unterstützen. 

 

Alle Studien belegen, dass die Zukunft des Dialogmarketing im Printbereich liegt und der bedruckte Briefumschlag dabei die höchste Wirksamkeit aufweist. Wenn Sie diese Erkenntnisse auch für Ihre nächste Kampagne nutzen möchten, sprechen Sie uns an!

 

 

*Quellen: "Direct Mail oder E-Mail: Was ist der Schlüssel zum Erfolg?", © The Nielsen Company, 2012; „Using Neuroscience to Understand the Role of Direct Mail“, © Millward Brown, 2009; “Neuro Insights: Papier schlägt Bildschirm”, Dr. Christian Holst, © Siegfried Vögele Institut, 2012

Sagen Sie uns, was Sie denken. Schreiben Sie uns Ihre Ideen... Vorschläge.... Kommentare... Fragen. 

2012-07-31

Kartenkünstlerin Karen O’Leary

Können Sie sich vorstellen, wieviel Geduld die US-Amerikanische Künstlern und Designerin Karen O’Leary haben muss, um alles Überflüssige von einer Karte zu entfernen? Diese hier repräsentiert Berlin. Mehr finden Sie hier - lassen Sie sich inspirieren.

 

Oder zusammen mit uns - wir schneiden Fenster aus, und spielen mit Farben und Formen für Briefumschläge.

Sagen Sie uns, was Sie denken. Schreiben Sie uns Ihre Ideen... Vorschläge.... Kommentare... Fragen. 

2011-12-12
Quick Links
Quick Links